FIT-Hybrid

Neue Wege zur großserientauglichen Herstellung von Leichtbaustrukturen durch integrative Fertigungsverfahren.

Das Umformen von faserverstärkten Halbzeugen mit thermoplastischer Matrix ist Stand der Technik zur Herstellung von Strukturbauteilen. Einschränkungen sind jedoch durch die individuellen Vorteile der Fertigungsverfahren gegebe: Ein Verfahren, dass es ermöglicht komplexe, geometrische Bauteile herzustellen ist das Montagespritzgießen. Das Thermoformen ermöglicht es, dass Leistungspotenzial von endlos-faserverstärkten Materialien auszuschöpfen. Mit dem Gas-Injektionsverfahren können geschlossene Hohlprofile erzeugt werden.

Bei dem Verfahren FIT-Hybrid wird der thermoplastischen Spritzguss, die Gas-Injektions-Technologie und das Thermoformen endlos faserverstärkter Thermoplaste kombiniert. An dem Demonstratorbauteil Rückenlehne ist diese Verfahrenskombinationen die die Vorteile der einzelnen Verfahren in einem wirtschaftlichen, robusten Prozess zusammenfasst dargestellt. Besonders geeignet ist das Verfahren um das Potenzial des Materialleichtbaus der Composite mit Strukturleichtbau zu kombinieren und so ein erhöhtes Leichtbaupotenzial für Produkte zu gewinnen, die sich endkonturnah und hauptzeitsynchron in Großserie (Zykluszeit < 90 Sekunden) herstellen lassen.

 

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Verbindungen zu uns zu verbessern. Für die wesentlichen Operationen der Seite werden bereits verwendete Cookies eingesetzt. Um mehr über die Cookies zu erfahren, wie wir sie einsetzen und wie man sie löschen kann, siehe unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk